Unsere Philosophie dreht sich rund um die Weinrebe, denn sie steht bei uns im Mittelpunkt.

Das gute Gewissen der Natur, den Reben und somit natürlich auch dem Wein gegenüber liegt uns besonders am Herzen.

 Wir ernten die Trauben erst, wenn sie reif sind und legen generell viel Wert auf Handarbeit.

Von der Laubarbeit an bis hin zur Weinlese, erledigen wir alle Arbeiten händisch.

 

Der Weg hin zu einem Bio-Weingut ist geebnet, denn wir verwenden nur noch  Pflanzenschutz auf Kräuterbasis. Unsere Weingärten werden natürlich behandelt und sind schadstoffrei.

Wir bleiben der Natur treu und freuen uns dies auch weiter geben zu können.

 

Auch das Holz für unsere Barrique-Fässer stammt aus unserem eigenen Wald.

Die Bäume werden zu einer geeigneten Jahreszeit von uns selbst geschlägert und danach wird das Holz mindestens 3 Jahre lang getrocknet, bevor es von einem Fassbinder unseres Vertrauens weiterverarbeitet wird. Auch hier sind wir vor Ort mit dabei.

Wir begleiten den kompletten Weg: vom Baum bis zum fertigen Fass.

 

Seit Juni 2016 leitet Markus Tinhof den Weinbaubetrieb in 9. Generation und führt seine Geschichte fort, seine Frau Katharina Honzatko ist seit 2017 am Betrieb und hält ihren Mann mit tatkräftiger Unterstützung den Rücken frei. Durch viel Auslandserfahrung in Australien und Neuseeland und das dort erlernte Know-how, aber auch durch viele andere unternommenen Reisen, vor allem Frankreich mit all seinen Genüssen hat es dem Paar angetan , gehen sie selbstbewusst ihren eigenen Weg und nehmen ihre Weinkunden geschmacklich mit auf diese Reise.